WIEVIEL WASSER AUF DER ERDE

Etwa zwei Drittel das Erde mit Wasser erwähnen – ns Alleinstellungsmerkmal: ns Erde istder einzige Planet im Sonnensystem, an dem das flüssiges flut gibt. Im flutkatastrophe entstand das Leben, und auch für uns jedermann ist flutkatastrophe lebenswichtig. Aber woher kommt ns Wasser auf der erde eigentlich?

Etwa zwei Drittel ns Erdoberfläche sind von Wasser bedeckt.Quelle: Colourbox

Wissenschaftler vermuten, dass das Wasser von Kometen stammt. Diese Klumpen das ende Eis und Staub bildeten sich ursprünglich bei der Rand des Sonnensystems. Etwas gerieten aber sogar auf Bahnen ins innere desSonnensystems und wurden bestandteil der frisch entstehenden Planeten.

Du schaust: Wieviel wasser auf der erde

Direkt nach ihr Entstehung war die Erde heiß und flüssig.Quelle:Colourbox

Anfangs waren die jungen planeten sehr heiß – deshalb heiß, dass das Gestein schmolz und eine flüssige co formte. Und das band der Kometen schmolz no nur, aber verdampfte sogar. Weil derWasserdampf viel leichter war als das geschmolzene Gestein, blubberte das nach auf Richtung Oberfläche. Dort entwich er weil Vulkane bei die Atmosphäre.

Das wasser verdampfte und sammelte sich in der Atmosphäre.Quelle: Colourbox

Als sich ns Erde dann langsam abkühlte, wurde das Dampf ein weiterer zuflüssigem Wasser. Anschaulicher gesagt: es begann, zu regnen. Diese ersten Regengüsse müssen, zu haben stärker als jedes Gewitter weiter sein, das wir uns heute vorstellen können. Und das muss sehr lang geregnet haben – mehrerezehntausende Jahre. Große Teile ns jungen Erdoberfläche es war überflutet – in manchen eingeordnet bis zu zehn kilometer hoch. Deshalb entstanden das Ozeane.

Als ns Wasser anderer abkühlte, form sich das Ozeane.Quelle: Colourbox

Und was zu sein mit kommen sie Wasser oben den andere Planeten passiert? Warumgibt es dort keine Ozeane? Merkur hat nicht genügend Schwerkraft, ca überhaupt eine atmosphäre festzuhalten – ns Wasserdampf entwich als alle gase einfach ins Weltall. Das gleiche ist sogar auf von Mond passiert. An der Venus istdie Sonneneinstrahlung deswegen stark, dass das Wasser ähnlich ins All hinaus verdampft wurde. In dem Mars ist es dagegen kommen sie kalt, dort verstehen jedoch große Eisvorkommen unter der oberfläche vermutet. Und ns Gasplaneten haben keinefeste Oberfläche, auf der sich Meere form könnten. Auf dem Jupitermond europa vermutet man ns Ozean ende Wasser, aber die oberfläche ist gefroren. So pflegen die Erde das einzige Himmelskörper in dem Sonnensystem mitMeeren.


Seit ihrer Entstehung hat sich ns Erde healthy verändert: Berge, Meere und Kontinente zu sein entstanden und vergangen, Tier- undPflanzenarten haben sich ausgebreitet und sind ausgestorben. Das meisten dies Veränderungen passierten Äußerst langsam, über viele Millionen jahr hinweg. Noch ab und kommen sie gab das einschneidende Ereignisse: innerhalb wenigertausend jahr änderten sich das Umweltbedingungen drastisch.

*
Äonen: das großen Kapitel der ErdgeschichteQuelle:SWR

Für das Wissenschaftler, das die elektrisch der erde erforschen, sind diese drastischen Veränderungen wie ein neues Kapitel in einem Buch: Sieunterteilen das Erdgeschichte in verschiedene Abschnitte, die Äonen genannt werden.

Zu Beginn, vor 4,5 Milliarden jahren war ns Erde voll unbewohnbar. Sie entstand zusammen eine heiße Kugel das ende glühendemgeschmolzenem Gestein, umgeben von heißen, ätzenden und giftig Gasen. Das klingt zusammen eine Beschreibung ns Hölle – und von griechischen wort „Hades“ zum Hölle stammt sogar der Name dies Zeit: Hadaikum. Das endetevor etwa vier Milliarden jahre mit der ersten riesig Veränderung: die Erde zu sein so weit abgekühlt, das die oberfläche fest es wurde – das Erde habe eine Kruste.

*
Im Hadaikum war ns Erde eine Kugel das ende flüssigem GesteinQuelle: Colourbox

Die erde kühlte weiter ab, dafür dass sich an der Kruste flüssigesWasser sammlung konnte: Meere entstanden. Und in diesen Meeren gestartet vor Über 3,8 Milliarden jahren das geflügelt – zunächst dennoch nur an Form einfachster Bakterien. Das griechische Wort zum Ursprung oder beginn steckt in dem Namen dieserZeit: Archaikum. Einer wichtige Klimaveränderung bevor etwa 2,5 Milliarden jahre markierte ns Übergang zur nächste Epoche: ns primitiven Lebewesen begannen, die Umwelt zu beeinflussen. Sie produzierten Sauerstoff,der bislang in der ozon fast gar no vorkam.

Mehr sehen: Der Impfstoff Vaxzevria ( Astrazeneca Nebenwirkungen Wie Lange

Die frühen einzelligen Lebensformen wurden mit das Zeit komplexer, sie bildeten Zellkerne. Gleich später begannen etwas auch, dauerhaft in Verbünden zusammenzuarbeiten –daraus es war schließlich die ersten mehrzelligen Organismen. Allerdings hatten sie noch keine sicher Schalen heu Skelette, dafür dass aus dieser Zeit kaum Fossilien erhalten sind. Dies Zeit vor dem Entstehen das Fossilien verdanktdiese alter ihren Namen: Proterozoikum.

Das Proterozoikum endete bevor 550 Millionen jahr mit ein Explosion ns Lebens: im kurzer Zeit ich habe es geöffnet sich ende den primitiven Lebensformen einer enormeArtenvielfalt. Dies Arten waren mehrfach komplexer gebaut – und teil hatten sogar schon härte Schalen, das erstmals als Fossilien erhalten blieben. Deshalb wird für das Wissenschaftler die biografie des Lebens zuerst ab diesemZeitpunkt dafür richtig sichtbar. Und nach von griechischen Begriff für „sichtbar“ ist auch diese Ära bennant: Phanerozoikum.

Dieses Zeitalter ns Lebens nehmen seit 550 millionen von menschen Jahren bis um heute an.Allerdings verlief sogar die Entwicklung des Lebens no gleichmäßig: Nach der explosionsartigen Ausbreitung ns Lebens gab das zwei verheerende Massensterben. Diese markieren weiter wichtige Einschnitte in der Erdgeschichte,so dass Wissenschaftler das Zeitalter des Lebens, ns Phanerozoikum in drei Abschnitte, Ären genannt, einteilen.

*
Die Abschnitte desPhanerozoikumQuelle: SWR

Die älteste alter des Phanerozoikum gestartet vor 550 Millionen jahren mit ns massenhaften Entstehung neuer Arten. Man nennt sie das Erdaltertum oderPaläozoikum. Zunächst spielte sich das leben nur in den Ozeanen ab. Dann besiedelten die Pflanzen das Land, gleich später zog sogar die Tierwelt nach: Zuerst entstanden sich das Amphibien, das sich bereit ein wenig in Landvortasten konnten, und schließlich sogar Reptilien, das unabhängig vom floodkatastrophe wurden und das Land eroberten. Das Erdaltertum endete vor etwa 251 Millionen jahr mit von größten Massensterben aller Zeiten: Über 90 prozent allerTier- und Pflanzenarten starben aus, vor allem in den Meeren. Der ereibstoff ist bis heute nicht endgültig geklärt. Der wissenschaftler vermuten, dass einer Eiszeit schuld war, möglicherweise als Folge einesMeteoriteneinschlags.

Als sich die überlebenden Tier- und Pflanzenarten bei ihre neue umgebung gewöhnen mussten, pleite das Erdmittelalter hagen Mesozoikum an. Es ist bevor allem ns Zeitalter der Dinosaurier:Riesige Echsen ich habe es geöffnet sich und beherrschten das roh fast 200 Millionen jahr lang. Doch sogar das Erdmittelalter endete mit einem einschneidenden Ereignis: bevor etwa 65 Millionen jahr schlug einer großer Meteorit oben der Erdeein. Inbegriffen wurde deswegen viel Staub und Asche bei die luft geschleudert, das sich das Himmel verdunkelte und sich ns Klima weil das lange zeit veränderte. Die Dinosaurier und viele ist anders Arten sterben aus.

Das Erdmittelalter war ns Zeit ns Dinosaurier, als Stegosaurus ...Quelle: Colourbox... Und Tyrannosaurus Rex.Quelle: Colourbox

Davon profitierten vor allem kleine Säugetiere, ns sich am besten in den klimawandel anpassenkonnten. Sie hatten sich bereits im Erdmittelalter entwickelt, waren aber im Schatten ns Dinosaurier geblieben. Gut konnten sie sich rasant ausbreiten, die unterschiedlichsten Lebensräume erobern und sich immer weiterentwickeln. Sogar der personen stammt von dieser gruppe ab. Dies jüngste Zeitalter hält bis heute bei und wille daher sogar die Erdneuzeit heu Känozoikum genannt.

Mehr sehen: Schallgeschwindigkeit In Km H, 1235 Km/H, Oder Schallgeschwindigkeit

Die Erdneuzeit gehört ns SäugetierenQuelle: ColourboxDieErdneuzeit gehört den SäugetierenQuelle: ColourboxDie Erdneuzeit gehört das SäugetierenQuelle:Colourbox

Diese grobe Einteilung der Erdgeschichte orientiert sich an sehr einschneidenden Veränderungen von Lebens: Explosionsartige Vermehrung oder Massensterben. Dazwischen gab es noch weitereUmbrüche aufgrund verschiedene unterschiedlich Einflüsse – Veränderungen der Meere und Kontinente aufgrund die Kontinentalverschiebung, Klimawandel mitte Eis- und Warmzeiten, Zusammensetzung der Luft und vieles mehr. Immerbevorzugten die neuen bedingungen einzelne Arten und benachteiligten andere. Deshalb können das drei Abschnitte von Phanerozoikum (Zeitalter ns Lebens) noch jeweils in mehrere Perioden unterteilt werden.