Kind mit 5 jahren

Die welt Ih­res Kin­des wille grös­ser. Das wird frei­er und un­ab­hän­gi­ger, weil es gros­sen Spass dar­an hat, mit Freun­den zu spie­len. Zwi­schen Phan­ta­sie und Wirk­lich­keit zu un­ter­schei­den, ist noch nicht deswegen ein­fach und sie wer­den ist gut ei­ni­ge aben­teu­er­li­che Ge­schich­ten zu hö­ren be­kom­men.

Du schaust: Kind mit 5 jahren


Kin­der ha­ben mit 5 Jah­ren ns si­che­res Gleich­ge­wicht. Ren­nen, Trep­pen­stei­gen, an ei­nem bein hüp­fen und ba­lan­cie­ren all­täg­lich ge­wor­den und ns Be­we­gungs­ab­läu­fe sind flies­send. Bei die­sem Al­ter sit­zen Kin­der ganz sel­ten still, kommen sie gross sind die Aben­teu­er­lust und der beschleunigen nach Be­we­gung.


Mit kommen sie Trot­ti­nett sind sie zü­gig un­ter­wegs, auch auf Stel­zen kön­nen Kin­der in die­sem Al­ter ge­hen. Wäh­rend des sechs­ten Le­bens­jah­res ler­nen vie­le Kin­der Fahr­rad fah­ren. Hin­der­nis­se wer­den er­klet­tert und ei­nen ball kön­nen Fünf­jäh­ri­ge mit bei­den Hän­den aus grös­se­rer Ent­fer­nung fan­gen.


In vie­len Sport­ver­ei­nen ha­ben Kin­der in die­sem Al­ter die Mög­lich­keit, ih­rer Lei­den­schaft re­gel­mäs­sig nach­zu­ge­hen. Tan­zen, Schlitt­schuh­lau­fen, Fuss­ball oder Ka­ra­te: Las­sen sie Ihr kind aus­pro­bie­ren, was ihm bei der bes­ten ge­fällt. Rech­nen sie aber auch da­mit, dass es nach ei­nem jahr et­was an­de­res pro­bie­ren möch­te. Er­mu­ti­gen sie es je­doch, nicht zu schnell auf­zu­ge­ben. Bis eine Sa­che an­fängt, rich­tig Spass zu ma­chen, brauchen es zu­wei­len einer we­nig Durch­hal­te­ver­mö­gen.


*
*
*
*
*
*

Wie­viel Zu­nei­gung verlangen das Kind?

Durch ns Nähe und Zu­wen­dung der El­tern fühlt sich ns Kind si­cher und ge­liebt.Zum Artikel

El­tern­angst: eine An­lei­tung fürs Los­las­sen

Vom arbeit sei­ner Ge­burt in wer­den sie sich um herum Ihr kind sor­gen. Wie Sie ihre Ängs­te viel­leicht et­was ver­rin­gern kön­nen, er­fah­ren sie hier.Zum Artikel

Je­des Kind zu sein an­ders


Alle die­se Fer­tig­kei­ten und Fä­hig­kei­ten, die wir be­schrei­ben, Durch­schnitts­wer­te. Je­des kind ent­wi­ckelt sich an sei­nem ei­ge­nen Tem­po, ns ei­nen et­was schnel­ler, ns an­de­ren las­sen sich mehr Zeit. Sei­en sie nicht ver­un­si­chert, wenn Ihr Kind zu Bei­spiel sei­nen Na­men noch nicht schrei­ben kann. So ein­zig­ar­tig je­des kind ist, so ein­zig­ar­tig ist sogar sei­ne Ent­wick­lung.

Mehr sehen: Buch Die Wilden Kerle : Alles Ist Gut, Solange Du Wild Bist, Wo Die Wilden Kerle Wohnen


Her­aus­for­de­run­gen


Je­des Al­ter birgt be­son­de­re Her­aus­for­de­run­gen für ns El­tern. An ei­nem 5-jäh­ri­gen kind kön­nen dies fol­gen­de sein:


Der Stras­sen­ver­kehr ist nach wie vor ein gros­ses Ri­si­ko­ge­biet weil das Kin­der und wahr­schein­lich sind sie jetzt für ns Weg bei den Kin­der­gar­ten sogar re­gel­mäs­sig al­lei­ne un­ter­wegs.

Mit fünf Jah­ren er­füllt ihr Kind die kör­per­li­chen Vor­aus­set­zun­gen, um schwim­men ler­nen. So nimmt das Ge­fahr ns Was­sers ns we­nig ab.

Fünf­jäh­ri­ge sam­meln gern. Ns ist jawohl ei­gent­lich et­was sehr Schö­nes. Zeigen wenn sich das Sam­mel­lei­den­schaft auf Schne­cken, Re­gen­wür­mer oder Gras­hüp­fer be­zieht, das es bei heim­lich an sein Zim­mer schmug­gelt, wird das et­was schwie­rig.

Die Ver­lo­ckung ns di­gi­ta­len Me­di­en wille im­mer grös­ser. Wenn sie Ih­rem Kind ns Ta­blet ge­ben, rich­ten sie eine apps ein, mit der sie ei­ner­seits ge­wis­se In­hal­te sper­ren und auch kon­trol­lie­ren kön­nen, was ihre Kind sich an­ge­se­hen hat.

Mehr sehen: Was Kann Man Auf Amrum Machen ? 10 Tipps Für Den Amrum

Zu zweit ha­ben Kin­der ns noch gross­ar­ti­ge­ren Ide­en wie al­lei­ne. Wenn deshalb ein Freund in Ih­rem Kind kommen sie Be­such zu sein und das auf­fäl­lig ru­hig kommen sie und produziert geht, wer­fen sie bes­ser ei­nen Kon­troll­blick in das Zim­mer.