Grönemeyer Kein Millimeter Nach Rechts

Ein politisches Statement herbert Grönemeyers sorgt im Netz zum Empörung. Ns Shitstorm tut seiner Popularität dennoch keinen Abbruch. Innerhalb Gegenteil.

Du schaust: Grönemeyer kein millimeter nach rechts

*

Man müssen seine Musik nicht mögen, um seine Haltung kommen sie verstehen: herbert Grönemeyer Foto: dpa

Der deutsche Popstar herbert Grönemeyer sieht wir momentan ns Shitstorm ausgesetzt. Rechte Trolle von ihn als Goebbels vorgesehen und ns Aufruf Grönemeyers gegen müssen mit Nazi-Propaganda verglichen.

Zurzeit ist das 63-jährige schauspieler und Sänger auf großer Tournee mit seinem neu Album „Tumult“. In seinen konzerten warnt das immer anderer explizit vor der Gefahr weil neue und alt Nazis und bekundet: „Wir ging keinen millimeter nach rechts“. Deswegen auch in Donnerstag, wie Grönemeyer in Wien auftrat. Einer Video by seiner benachrichtigung wurde nachher mehrfach an Twitter gepostet.


Die braune antworten ließ nicht lange in sich warten: das rechtsradikale AfD-Politiker Björn Höcke behauptete in einem Tweet, Grönemeyer sei das ende dem „bunten Bochum“ geflüchtet und stoff „jene belehren, ns mit das Konsequenzen seiner politischen Spinnereien roh und mit ihr Steuern alle bezahlen müssen“. Außerdem AfD-Politiker haben sich Höcke angeschlossen und Grönemeyer bei den Sozialen medien diffamiert.

Bereits an einem vielgeklickten Video, das Herbert Grönemeyer unmittelbar vor den Landtagswahlen bei Sachsen und Brandenburg in 1. September mit ns Antifa-Appell in seinem Instagram-Account veröffentlicht hatte, sorgte in einigen für Empörung. Auch hier forderte er: #keinmillimeternachrechts.

Mehr sehen: Beste Smartphone Kamera 2014, The Best Camera Phones In 2021


Wir würden Ihnen hier gerne ein externen inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element auch sehen wollen.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen senden werden. Als dazu bei unserer Datenschutzerklärung.


„Es sind sonstiges Wahlen, demokratische Zeiten Politikern zu sagen, was man über ihnen hält: wenn man sie für fein hält heu schlecht hält. Fakt ist einfach: dieses Land gehört nicht den Politikern, sondern dies Land gehört uns. Wir tragen das Verantwortung. Und wir tragen auch die Verantwortung, dass sich nein Gedankengut breitmacht, das uns schon mal vor 80 Jahren in den Abgrund geführt hat. Deswegen, was ziemlich klar befinde muss, was immer einer denkt, was immer einer fühlt, wie sauer man auch ist: kein‘ millimeter nach rechts." #keinmillimeternachrechts #keinenmillimeternachrechts #ltw19 #ltwbb19 #sltw19 #fallderfaelle #tumult #unteilbar #wirsindmehr #keinmenschistillegal #wannwennnichtjetzt #herbertgrönemeyer #grönemeyer #herbertgroenemeyer

Ein zeitungsbeitrag geteilt by herbert Grönemeyer (

Er sagte unter anderem: „Wir tragen sogar die Verantwortung, das sich nein Gedankengut breitmacht, ns uns schon mal vor 80 Jahren in den Abgrund geführt hat.“ der Shitstorm über rechts tut Grönemeyers Popularität niemand Abbruch. Im Gegenteil: in Berlin abspielen er vor zweimal 20.000 Zuschauern an zwei tagen hintereinander an der ausverkauften Waldbühne. Seine fans mögen ihn korrekt wegen seine Botschaften.

Unterstützung empfängt der musiker nun auch von Außenminister Heiko Maas: „Es liegt in uns, für einer freie die gesellschaft einzutreten und die demokratie gemeinsam kommen sie verteidigen“, schrieb der SPD-Politiker am Sonntag an Twitter. „Danke in Herbert #Groenemeyer und allen anderen, die ns jeden tag tun.“


Wir ich werde sein Ihnen hier gerne ein externen inhalt zeigen. Sie entscheiden, ob sie dieses Element sogar sehen wollen.

Mehr sehen: Wie Heißt Der Sohn Von Elon Musk, Duell Ums Trigema

Ich morgen damit einverstanden, das mir außen Inhalte angezeigt werden. Damit können persönlich Daten in Drittplattformen senden werden. Mehr dazu an unserer Datenschutzerklärung.


Es liegt in uns, für eine freie gesellschaft einzutreten und die demokratie gemeinsam kommen sie verteidigen. Danke bei Herbert #Groenemeyer und allen anderen, die ns jeden tag tun.pic.twitter.com/iaUKG6WUA9

— Heiko Maas