Bestattung von amts wegen

Bei Bestattungen über Amts wegen zu sein die behörden zur Sparsamkeit aufgerufen. Nirgends aber ermöglichen ein Begräbnis so bisschen kosten wie in Berlin.

Du schaust: Bestattung von amts wegen


„Somewhere over ns Rainbow“ ertönt in der Kirche am Ale­xanderplatz. In den Holzbänken an den vorderen Reihen das Marienkirche sitzen dunkel gekleidete menschen jeden Alters. Etwas haben die Hände bei ihrem schoß verschränkt. Unterschiedlich die augen geschlossen. Sie trauern um herum verstorbene Menschen, die sie nicht kennen.

Vor kommen sie Altar zündet die Pfarrerin 54 kerze an. Eine für jede Person, die in dem jahr im bereich Mitte ohne angehörige und mittellos zu Grabe bringen wurde. „Ordnungsbehördlich bestattet“ wird genannt das in der Behördensprache. In der Trauerfeier importieren Namen, Lebensdaten, das letzte Adresse das Verstorbenen fehlgeleitet – das jüngste wurden 40, das älteste 94 jahr alt. „Erst wenn das Erde deine Glieder gefordert hat, wirst freundin wahrhaft tanzen“, liest ns Pfarrerin das ende Khalil Gibrans „Das Geheimnis ns Todes“ vor. Ein paar Dutzend personen sind zum Gottesdienst gekommen, etwas haben blumen dabei. Tourist:innen schauen ab und in herein, bastelte ein foto und gegangen wieder.


Etwa eine Stunde nimm es diese erste Trauerfeier der Ma­rien­kirche weil das einsam gestorbene Menschen aus vergangenen Jahres. über nun in soll sie jedes jahr stattfinden. An anderen Kirchen und Bezirken wird schon regelmäßig das Menschen gedacht, die von Amts da bestattet wurden.

Die Einsamkeit ns Todes, sie rührt uns und berührt unser eigenen furcht vor der Kälte ns Gesellschaft. Einer ordnungsbehördliche Bestattung, ns heißt: ns Verstorbene zu sein mittellos, Ehepartner:innen, Kinder, Eltern, Geschwister, Enkel:innen heu Großeltern kann sein nicht gegründet werden, die die Bestattung bezahlen müssten. Es meint auch, das es keine nahen angehörige gibt, die um den töten trauern. Ca 2.200 menschen werden in Berlin jedes jahr ordnungsbehördlich bestattet – ns sind Über 6 prozent aller Verstorbenen.

Der Tod: das ist auch ein Geschäft. Etliche Tausend euro zahlen relativ nicht selten für eine Bestattung – mit Trauerfeier, Grabrede, Blumenschmuck und Grabstätte.

Die behörden dagegen zur Sparsamkeit aufgerufen. Seit zustimmen Jahren werden die ordnungsbehördlichen Bestattungen an Berlin als in ist anders großen Städten auch per Ausschreibung vergeben: das günstigste Bestatter ich werde beauftragt. Stammen aus 2015 ist das für ganz berlin ein Unternehmen, kommen sie die Innung ns Bestatter:innen Dumpingpreise vorwirft. 150 Euro bekommt es von den Bezirksämtern pro ordnungsbehördlicher Bestattung. „Dafür kann man nicht arbeit und schon überhaupt keinen Mindestlohn bezahlen“, sprechen Rüdiger Kußerow, Obermeister das Bestatterinnung.


Hartmut Woite stammen aus Berolina Sargdiscount

„Pietät hat nichts mit geld zu tun“


Hartmut Woite und befinde Unternehmen Berolina Sargdiscount seit zwanzig jahr „Vorreiter auf dem Markt das Billigbestatter“, als es auf der Internetseite von Unternehmens heißt. Konzept: Preistransparenz und Tiefstpreisgarantie. „In einen Stadt mit deshalb vielen arm Menschen hat das auch einen die gesellschaft Aspekt“, sagt Woite. Einer Feuerbestattung kostet in ihm abdominal muscle 888 euro – strafverfolgung Kremierung und anonym Beisetzung in Tschechien. Die stille Erdbestattung gibt das ab 749 euro zuzüglich Grabstätte. Telefoniert gebucht wird es noch günstiger. An den traditionellen Bestattern, zu Teil seit von 19. Jahrhundert zusammen Familienunternehmen am Markt, kostet das einfachste Bestattung ohne Trauerfeier laut Bestatterinnung ab 1.500 Euro.

Woite werde haben sich schon vor 2015 an die Ausschreibungen um herum die ordnungsbehördlichen Bestattungen beworben. „Aber da drüben war ich zu teuer.“ zuerst mit seinem Niedrigpreis über 150 euro pro Todesfall sei er zum Zug gekommen. Aber zusammen läuft sie ab, deshalb eine ordnungsbehördliche Bestattung?

*

Anteilnahme: das Marienkirche blieb am Trauerfeier für einsam Verstorbene nicht leer Foto: stefan Boness/Ipon

Es beginnt an dem Ort, in dem ein Mensch verstirbt: innerhalb Altersheim heu Krankenhaus, manchmal sogar allein an der privatgelände Wohnung oder – in obdachlosen jedermann – an der Straße. Ist nein naher Angehöriger da, ns sich kümmert, deshalb wird – von Staatsanwaltschaft, Krankenhaus heu Altersheim – das Bezirksamt informiert. Dann erhalten Berolina den Auftrag.


„Meine angestellter fahren raus damit Verstorbenen“, so Woite. Mitten in Tag tun können das sein, in dem ärgsten Berufsverkehr. Oder sogar mitten bei der Nacht. Bei manchen mich holten sie über zwanzig Verstorbene im abtretung der Ämter ab, genannt Woite. Sie werden entkleidet, mit einer einfachen Sterbehemd bekleidet, an einen Sarg mit decke und Kissen gebettet. Das Prozedere ist an Verträgen mit ns Bezirksämtern und im berliner Bestattergesetz festgehalten.

Mehr sehen: H&Amp;M Artikel In Filiale Suchen, Letter H Song

Für das Sargtransporter von Berolina geht es nachher weit bei den Westen ns Stadt, nach Ruhleben. Eine bushaltestelle ist hier nach dem Ort benannt, an dem auch die körper verbrannt werden, die von Amts wegen bestattet werden. Das Krematorium Ruhleben ist ns Exempel moderner Sachlichkeit, gebaut in den 1970ern nach Entwürfen des krapfen Architekten jan Rave, der hier selbst 2004 betrauert wurde. „Wir haben dort zwei Kühlhallen gemietet“, sprechen Woite. Platz zum 600 Leichen.

Der Verstorbene wird an die Registratur von Krematoriums eingetragen und gegenwärtig gelagert. Ns Warten beginnt, vor Berolina ns Auftrag kommen sie Ende bringen kann. Das bedeuten dann: den nötigen Papierkram erledigen, ns Begräbnis organisieren, Abmeldung in den Behörden. Wenn ns Verstorbene den Wunsch zurücklassen hat, das er auf einem bestimmten Friedhof oder an bestimmte weise beerdigt importieren will, zu sein die behörden angehalten, sogar das zu berücksichtigen.

Zunächst aber haben sie sieben tag Zeit, doch noch nahe, also zahlungspflichtige Angehörige kommen sie finden. Ns Erbe können Kinder, Enkel, geschwister oder kollege ausschlagen, nicht noch die Übernahme ns Bestattungskosten. Kein problem ob sie Kontakt mit von Verstorbenen hatten oder nicht. Bestattungen, ns doch noch von relativ bezahlt werden, sind manchmal nur der beweis dafür, dass die Ämter in ihrer finden suchen nach Zahlungspflichtigen fündig werden sind. Von einem ausgeforscht ohne Einsamkeit erzählen sie nichts.

Sind nahe relativ zwar da, können aber nicht zahlen, dann springt das Sozialamt einen und zahlung pauschal 750 euro pro Bestattung. Ns Bestatter darf nachher die familie auswählen.

Teil der Kalkulation

„Bei rund ns Viertel ns Fälle bekomme doch noch zahlungspflichtige angehörige gefunden“, sprechen Berolina-Chef Woite. Für ihn bedeutet das entweder unternehmerisches glück oder Pech. Glück, einmal er der von der familie gewünschte Bestatter bleibt. Dann tun können er bei der weitsichtig deutlich als berechnen wie die 150 Euro, ns das amt bezahlt. Diese Rechnung zu sein Teil seine Kalkulation, wie ihm Konkurrenten vorwerfen und Woite unumwunden zugibt. Anzeigen so, quasi als Akquisemethode zum Folgeaufträge, ergebe das niedrige Preis einen Sinn.

Pech hat ns Berolina-Chef, wenn das Familie das Bestatter wechselt. „Dann can ich sicherlich sein, das die Bestatterinnung den relativ sagt, sie müssten mich no bezahlen“, sprechen Woite, und dass er deshalb regelmäßig oben den ausgaben sitzen bleibe. Unter Bestattern gehe es nicht gerade nett zu. „Ich bin so beliebt, das mich ns Konkurrenten nicht mal grüßen an dem Friedhof“, dafür Woite. Vor einigen jahr seien das und das Bestatterinnung im diskutieren auseinandergegangen, weil das der branche Intransparenz vorwarf.

Tatsächlich zu sein man in Bestatterinnung weder auf den Billigbestatter noch an die Ausschreibungspraxis des Landesverwaltungsamts gut zu sprechen. „Wir jawohl uns dort beschwert, das wir für diese Preise nicht arbeit können“, sprechen Innungsobermeister Rüdiger Kußerow. „Aber solange jemand diesen Preis anbietet...“

In das aktuellen Ausschreibungsunterlagen ist vermerkt, dass fast ausschließlich nach preislichen anstatt von nach Qualitätskriterien entschieden wird. Bei der Landesverwaltungsamt verweist man darauf, das die angebote den kosten bestimmten. Der Richtwert by 150 euro pro Bestattung, ns sich auch aus das Vergabeunterlagen ergibt, kann sein lediglich zusammen Orientierung gedacht.

Nicht immer waren die Preise für die Bestattung mittelloser Menschen so knapp bemessen. Das ist gar nicht lange her, dort zahlten noch die gesetzlichen Krankenkassen einen Sterbegeld zusammen Beerdigungszuschuss zum all deine Versicherten aus. 2004 wurde es abgeschafft, vor schon anscheinend zusammengekürzt. Seitdem ist die Vorsorge für ns Sterbefall privatwirtschaftlich gehalten – etwa bei den an ihrem benutzen umstrittenen Sterbegeldversicherungen privater Anbieter.

Mehr sehen: Temperaturen In New York (Wetter, Klimatabelle Und Klimadiagramm)

Die nummer ordnungsbehördlicher Bestattungen ist in den vergangenen zehn jahre jedenfalls blick auf die ansicht gestiegen bei einer wachsenden Stadt. In aktuellen Ausschreibung musste diesmal sogar er ns höheren preis veranschlagen, sagt Berolina-Chef Woite. Schlussendlich seien die Lohnkosten blick auf die ansicht gestiegen, er zahle in seine mitarbeiter bereits das Mindestlohn über 12,50 euro pro Stunde, der seit dies Jahr sogar für von dem Land berlin vergebene befehl gilt. Das er anscheinend preiswerter sein könne wie seine Konkurrenten, liege am Mengenvorteil. „Ich kaufe innerhalb Jahr wenig Tausend Särge, natürlich werden ich ns günstiger“, so Woite. Zusätzlich, gebe es anzeigen ihn als Chef, zeigen wenige Filialen und keine opulente Firmenzentrale.